0

Ein neuer Anfang und ein Blog

Das ist er also. Mein erster Blog Beitrag. Er war so lange auf meiner Wunschliste, geisterte mir immer wieder durch den Kopf und die Wunschliste wurde gleichzeitig länger und länger – und meine Zeit knapper und kostbarer.  Eine Entscheidung zu einer Veränderung war überfällig, der Schritt aber so schwer. Jetzt steht es aber fest – chocolate valley wird sich etwas verändern und das ist auch gut so! Was genau erfahrt ihr im ersten – YAAAY – Blogpost!

Holztisch Schreibtisch Büro Kaffee

Der chocolate valley Blog

Endlich – ich liebe Blogs! Schöne Blogs, tolle Menschen dahinter und sinnvollen Inhalt! Ohne Blogs wäre das Internet für mich nur halb so schön. Infos und Rezepte findet man ja überall – viel mehr Spass macht das aber alles auf einer schön gestalteten Website, mit tollen Bildern und netten, sympathischen Texten von jemandem den man mit der Zeit geradezu zu kennen scheint. Ihr kennt sicherlich Nadine von Dreierlei Liebelei, eine meiner besten Freundinnen, wir kennen uns seit der Grundschule und ihren Blog lese ich beispielsweise regelmäßig. Ich liebe ihre Art zu schreiben, zu fotografieren und Ihre Art ihren tollen Blog zu gestalten.

Ich will schon lange über vieles schreiben. Ich bekomme viele Fragen zur Gründung von chocolate valley gestellt, ob ich Konditorin bin, wie ich meine Preise kalkuliere und vieles mehr. Mein Wissen dazu gebe ich gerne weiter, denn ich weiß, wie verloren ich mir in der Anfangszeit oft vorkam. Ihr bekommt neue Produkte ausfühlich vorgestellt, erhaltet Infos zu Neuerungen, mehr Einblicke hinter die Kulissen, zum Beispiel in die Schokoladenwerkstatt und und und. Bisher hat mir dafür die Plattform und vor allem die Ruhe gefehlt und nun nehme ich sie mir einfach!

Der chocolate valley Online Shop

Der Online Shop wird neu strukturiert und das Sortiment auch.
Im Moment bedienen wir, ich und meine Aushilfen, Endkunden und Händler mit einem festen ganzjährigen Sortiment an Tafelschokoladen, Trinkschokoladen und Lollies, sowie Special Editions zu Weihnachten, Valentinstag und Ostern.
Firmen und private Feiern wie Hochzeiten ordern bei uns individuelle Pralinen und Schokoladen mit Logos, Monogrammen und Motiven. Daneben finden etwa zwei bis dreimal im Jahr Pralinenkurse in unserer eigenen Manufaktur in Sinsheim-Waldangelloch und bei Leonor’s Sweet Creations in Heidelberg statt, zusätzlich Gruppenkurse für Firmen und beispielsweise Junggesellinnenabschiede.

Das Sortiment ist mehr und mehr gewachsen, es kamen immer mehr Produkte dazu, ohne, dass ein anderes weg fiel. So platzt das Sortiment für unsere Manufaktur Verhältnisse immer mehr aus allen Nähten – sowohl organisatorisch, als auch räumlich, was die Rohstofflagerung angeht. Es war nun also an der Zeit das ganze Sortiment zu überdenken und abzuwägen welche Artikel am sinnvollsten sind und die anderen zu streichen. Die, an denen mein Herz besonders hängt müssen natürlich bleiben! Ich könnte mich beispielsweise niemals von den Buddha Pralinen trennen – eines der Produkte, das ich schon bevor es chocolate valley gab an Freunde und Bekannte verschenkt habe und das vom ersten Tag des Online Shops an der Liebling der Kunden war. Oder die neuen Cookie & Cream Schokoladenherzen mit Blattgold. Unmöglich, sie nicht mehr herzustellen!

Tafelschokolade Regal Lager

Was genau bedeutet das alles nun?

Das Sortiment wird einfach nur etwas kleiner. Statt vierzig (!) verschiedenen Tafelschokoladen wird es zum Beispiel nur noch die zehn Bestseller und meine Lieblinge geben. So wird es sich durch alle Produktkategorien ziehen – manches geht, anderes bleibt.

Jedes Produkt das ihr in den Händen haltet durchläuft vor dem Versand viele organisatorische und produktive Arbeitsschritte. Dazu werde ich einen separaten Artikel schreiben, damit ihr eine bessere Vorstellung davon bekommt, was so alles hinter einer einzelnen Tafel Schokolade steht, wenn sie in 100% Handarbeit hergestellt wird.
Fakt ist – je größer das Sortiment, umso aufwändiger auch die Organisation und Koordination. Das macht alles Spass, muss dabei aber auch pro Produkt rentabel sein.

Tafelschokolade verpacken Seidenpapier Versandpolster Kraftpapier Karton

Was ist mit individuellen Aufträgen? Kann ich weiterhin bedruckte Pralinen bestellen?

Na klar! Von individuellen Aufträgen würde ich mich NIE trennen wollen. Sie sollen auch immer mehr in den Fokus rücken, denn sie machen mir neben den Special Editions zu Weihnachten, Valentinstag und Ostern am meisten Spaß! Deswegen habe ich chocolate valley gegründet – weil die Arbeit mit Schokolade meine Leidenschaft ist!
Individuelle Aufträge bedeuten Abwechslung, man hat einen engeren Kundenkontakt, zwecks Absprachen zu Details und man kann genau planen, welche Menge zu welchem Datum frisch hergestellt werden und was dafür im Lager bereit stehen muss. Also ein definitives, jubelndes und  jauchzendes JA, auf jeden Fall! Hochzeiten, Taufen, Firmenfeiern, hier sind wir!

Skizze Notizbuch Organisation Produktentwicklung

Wann passiert das?

Im Juni. Den Sommer über werden natürlich ganz normal individuelle Aufträge und größere Bestellmengen für Hochzeiten und Feiern weiter laufen. Ab Oktober startet dann, pünktlich zur Schokoladensaison, der neu strukturierte Online Shop. An der Weihnachts-Special Edition wird schon gearbeitet!

Ich freue mich, dass ihr dabei seid. Hier lesen Leute mit, die von der ersten chocolate valley Stunde an begeistert dabei sind – das macht mich Stolz. Danke dafür, für eure Unterstützung, den Zuspruch, das Feedback – einfach alles!

Voller Freude, eure Sandra

No Comments

Leave a Reply